Home Navigationspfeil Chronik

Bemerkenswertes aus der Vereinsgeschichte

des

MGV "Maifeldgruß" 1923 Mertloch e.V.

Unter dem Motto „Dem Wahren, Guten, Schönen soll unser Lied ertönen“ trafen sich am 18. März 1923 junge Männer aus Mertloch und gründeten den Männergesangverein „Maifeldgruß“, der nun neben dem älteren Gesangverein „Liederkranz“ den deutschen Männergesang, insbesondere das deutsche Volkslied pflegte. Auf der 1. Generalversammlung im Vereinslokal Hotel Geisen am 25. März 1923 trat der folgende Vorstand sein Amt an:

1. Vorsitzender Joseph Gilles
2. Vorsitzender Johann Brachtendorf
1. Schriftführer Michael Gilles
2. Schriftführer
(zugleich 1. Beisitzer)
Johann Spies
Kassierer Sebastian Scherhag
2. Beisitzer Joseph Geisen (Schmied)
Kassenrevisoren Johann Schad, Matthias Reichert, Karl Krechel

 

 

 

 

 

Die Dirigentschaft übernahm Herr Junglehrer Edmund Beßlich. Der erste öffentliche Auftritt des Vereins erfolgte im Juli 1923 mit der Aufführung des Theaterstücks „Der Erbförster“, dem am 2. Weihnachtstage das Stück „Der Bettelstudent“ sowie einige Gesangsvorträge folgten. Die Mitgliederzahl stieg im ersten Jahr von 18 auf 47 Personen.

Die nun folgenden Jahre waren ausgefüllt mit dem Besuch auswärtiger Gesangsveranstaltungen, bei denen besonders im Jahre 1927 in Monreal, Mülheim und Wetter (Hessen-Nassau) unter dem Dirigenten Nikolaus Geisen aus Ochtendung beachtliche Leistungen zu verzeichnen waren.

Nach dem Stiftungsfest und der Fahnenweihe am 1. Juni 1924 unter Mitwirkung von 18 Brudervereinen richtete der Verein am 1. Juli 1928 zu seinem 5-jährigen Bestehen ein Klassen- und Ehrensingen aus, an dem 10 Gastvereine teilnahmen.

Nicht nur auf gesanglicher Ebene profilierten sich die Sänger des MGV „Maifeldgruß“; sie konnten auch auf dem Gebiet des Laienspiels beachtliche Erfolge erzielen. So waren die Lustspiele, die Dramen und die Singspiele – oft aufgeführt am 2. Weihnachtstag – bis zum Jahr 1965 Bestandteil des dörflichen Vereinslebens.

Nach den Vorsitzenden Sebastian Scherhag (1925-1928), Heinrich Rühle (1929-1930) und Peter Sesterhenn (1931-1932) übernahm am 1. Januar 1933 wieder Sebastian Scherhag die Führung des Vereins. Aus zeitpolitischen Gründen wurden im Jahre 1934 die beiden Gesangvereine „Liederkranz“ und „Maifeldgruß“ zum MGV Mertloch vereinigt. Das Sangesleben jedoch kam zum Erliegen, und die Tätigkeit des Vereins musste während des 2. Weltkrieges ganz eingestellt werden.

Dank des tatkräftigen Einsatzes einiger Sänger und des 1. Vorsitzenden Sebastian Scherhag konnte die Vereinsarbeit des MGV „Maifeldgruß“ (Vereinigung mit dem MGV „Liederkranz“ wurde nicht mehr erwähnt) im Jahre 1947 trotz der Nachkriegswirren und Beschwernissen wieder beginnen. Hierzu gehörten u.a. die Wiederaufnahme der traditionellen Theateraufführungen, der Besuch von auswärtigen Sängerfesten, Familienabende, Mitwirkung bei den Dorfkulturabenden, Durchführung von Konzerten, Tanzveranstaltungen und Sängerabenden. Regelmäßig alle fünf Jahre feierte der MGV „Maifeldgruß“ seine Jubiläumsfeste unter reger Anteilnahme der Bevölkerung und der Gastvereine.

Nach den Vorsitzenden Anton Deisen (1951-1954), Alois Weinand (1955-1960), Werner Scherhag (1961-1962), Gangolf Geiermann (1963-1964), Leo Geiermann (1965-1974), wiederum Gangolf Geiermann (1975-1980) und wiederum Werner Scherhag (1981-1996) führt seit 1997 Bernhard Weinand den Verein.

Im Mai 1967 übernahm Lorenz Harig die musikalische Leitung des Vereins. Mit ihm bekam der Männerchor einen Dirigenten, dessen hervorragendes Können ihm gesanglich starken Auftrieb gab. Durch diese Leistungssteigerung des Chores entwickelte sich auch die Geselligkeit des Vereins. Sie beweist sich in den mehrtägigen Konzertreisen sowie der angestiegenen Mitgliederzahl, die im Jahre 1976 erstmals über 100 kletterte. In den Jahren 1980 und 1989 beteiligte sich der Chor an der Erstellung zweier Langspielplatten „Singendes Maifeld“. Seit dem Jahre 1985 stellt der Verein mit Lothar Käsgen den Geschäftsführer des damaligen Sängerkreises Mayen und heutigem Kreis-Chorverband Mayen. Im Jahre 1987 wurde nach mehr als 64 Jahren das Vereinslokal gewechselt und die Proben fanden nun im Saal „Zur Post“ statt. Höhepunkt im laufenden Sängerjahr 1987 war das Konzert zu Ehren von Lorenz Harig, der 20 Jahre Chorleiter in Mertloch war, und zur Erinnerung an die Wiedergründung des Vereins im Jahre 1947. Mitwirkende waren die Schaumberger Turmbläser, Miloslav Stepanek, Ralph Hilger, Kirchenchor St. Veit, Mayener Kammerchor und der MGV „Maifeldgruß“. Auf einer außerordentlichen Mitgliederversammlung im Jahre 1988 wurde die Satzung des Vereins so geändert, dass mit dem ersten Freistellungsbescheid des Finanzamtes Mayen die Gemeinnützigkeit erlangt werden konnte. Ein Jahr später trat der MGV „Maifeldgruß“ gemeinsam mit dem Mayener Kammerchor, dem Kirchenchor St. Veit und den Mayener Turmbläser beim Glaskasten des SWF auf dem Mayener Weihnachtsmarkt auf. In den Jahren 1990, 1992 und 2000 fanden die Delegiertentage des Kreis-Chorverbandes Mayen in Mertloch statt. Im Jahre 1993 wurde der Verein beim Amtsgericht Andernach ins Vereinsregister eingetragen. Im gleichen Jahr erreichte der Chor beim Kreisleistungssingen in Kordel mit 40 Sängern ein „sehr gut – hervorragend“. In 1997 wurde Werner Scherhag für seine ehrenamtlichen Tätigkeiten in der Ortsgemeinde und seiner Vorstandstätigkeit im MGV „Maifeldgruß“ von Landrat Berg-Winters mit der Ehrennadel des Landes Rheinland-Pfalz ausgezeichnet. Die Veranstaltungen zum Jubiläumsfest 75 Jahre MGV „Maifeldgruß“ wurden in der großen Getreidehalle der Raiffeisenbank mit insgesamt 1.600 Sängerinnen und Sänger aus 45 Chören durchgeführt. Der Verein erhielt eine Urkunde des Deutschen Sängerbundes. Statt der üblichen Gastgeschenke an die 45 teilnehmenden Chöre spendete der MGV 1.000,00 DM an das Wohn- und Pflegeheim St. Martin in Düngenheim. Im Jahre 2000 beteiligte sich der MGV an der Eröffnung des Kultursommers Rheinland-Pfalz in Mayen. Das Kreisleistungssingen im gleichen Jahr in Ochtendung bestand der Chor mit einem „sehr-gut“ und einem „gut“.

Am 20.03.2004 wurde Lorenz Harig nach 37 Jahren verabschiedet. Neuer Chorleiter wurde Wolfgang Schäfer aus Altenkirchen. Es wurde ein Konzertabend mit dem MGV „Maifeldgruß“, den beiden Chören des MGV „Viktoria“ Dieblich, dem Lorenz-Harig-Gedächtnis-Chor mit Sängerfrauen unter der Leitung von Gertrud Pies und viel lokaler Prominenz. Lorenz Harig erhielt für die 37 Jahre Chorleitertätigkeit in Mertloch den Wappenteller der Gemeinde und eine Ehrenurkunde des MGV verbunden mit der Ernennung zum Ehrenchorleiter auf Lebenszeit.

Schon seit einigen Jahren war beim MGV „Maifeldgruß“ ein Bemühen zu verspüren, dem immer älter werdenden Männerchor einen Frauenchor zur Seite zu stellen, um das Überleben des Vereins auf lange Sicht zu sichern. Mit einem neuen jungen Chorleiter wollten die Verantwortlichen nun die Gelegenheit wahrnehmen und so trafen sich am 29.03.2004 im Vereinslokal „Zur Post“ immerhin 18 am Chorgesang interessierte Damen, um erste Schritte hierzu anzudenken. Auf der außerordentlichen Mitgliederversammlung am 12.07.2004 wurde nun der Frauenchor gegründet. Bereits seit April hatten sie geprobt – die neuen Sängerinnen des Vereins. Nun wurden sie als Frauenchor „Cantabile“ (Bezeichnung erfolgte etwas später) offiziell in den Verein aufgenommen. 64 anwesende Mitglieder stimmten der entsprechenden Satzungsänderung zu. Ein Meilenstein in der Geschichte des Vereins! Insbesondere aus Kostengründen war angedacht, dass die Chorproben der beiden Chöre zukünftig an einem Tage mit demselben Chorleiter erfolgen sollen. Am 31.12.2004 hatte der Verein 172 Mitglieder – davon 29 Sängerinnen und 36 Sänger.

Nach der Schließung des Gasthofes „Zur Post“ im Jahre 2006 zogen die beiden Chöre ins neue Vereinslokal „Lehrer Lämpel“. Im gleichen Jahr fiel Wolfgang Schäfer als Chorleiter aus. Ehrenchorleiter Lorenz Harig sprang kurzfristig ein, bevor Anfang 2007 Bardo Becker verpflichtet wurde. Leider hielt dieser es nur 10 Monate in Mertloch aus. Auch nach dieser Trennung half Lorenz Harig den Chören für 3 Monate bis zur Verpflichtung von Chorleiterin Barbara Nöst-Butz aus Andernach am 07.01.2008. Seit dem 08.03.2008 wirkt Barbara Nöst-Butz außerdem als Kreis-Chorleiterin im Kreis-Chorverband Mayen. Der Frauenchor „Cantabile“ errang beim 1. Volkslieder-Leistungssingen des Chorverbandes Rheinland-Pfalz in Bad Neuenahr-Ahrweiler die Rudolf-Desch-Medaille in Silber. Anfang des Jahres 2010 zogen die Chöre in den Filmsaal der Grundschule Mertloch, wo sie auch heute noch zu Hause sind.

Am 16.04 2011 bestand der Frauenchor „Cantabile“ beim Leistungssingen des Chorverbandes Rheinland-Pfalz in Ochtendung die beiden ersten Stufen und durfte sich nun 3 Jahre lang Konzertchor des Chorverbandes Rheinland-Pfalz nennen.

Am 06.11.2011 wurde der Gemischte Chor beim Volkslieder-Leistungssingen des Chorverbandes Rheinland-Pfalz in Plaidt mit der Rudolf-Desch-Medaille in Silber und mit dem Sonderpreis für seine ausgewogene Liedauswahl ausgezeichnet. Am 03.11.2012 errang der Frauenchor „Cantabile“ beim Leistungssingen „Let’s Sing“ des Chorverbandes Rheinland-Pfalz in Ochtendung eine Silber-Medaille.

Am 31.05.2013 trat der Projektchor Mertloch 1050 im Vorprogramm des Orchesters „SahneMixx“ anlässlich der 1050-Jahr-Feier der Ortsgemeinde Mertloch auf.

Am 19.04.2015 bestand der Frauenchor „Cantabile“ beim Leistungssingen des Chorverbandes Rheinland-Pfalz in Polch die erste Stufe und darf sich nun 3 Jahre lang Leistungschor des Chorverbandes Rheinland-Pfalz nennen.

Am 19.07.2015 sang der Gemischte Chor beim Kreis-Chorkonzert des Kreis-Chorverbandes Mayen e.V. in der Pfarrkirche St. Dionysius Kruft.

Zu all den vorgenannten Betätigungen des Vereins sind selbstverständlich auch die vielen nicht erwähnten Auftritte innerhalb und außerhalb der Gemeinde Mertloch bei Beerdigungen, Hochzeiten, Geburtstagen und sonstigen Anlässen zu zählen. Die Aufzeichnung der vielseitigen Vereinsarbeit zeigt, wie der MGV „Maifeldgruß“ seine kulturelle und gesellschaftliche Aufgabe in der Vergangenheit erfüllt hat. Der Verein wird sich auch in Zukunft durch die Mitwirkung bei Konzerten und anderen Veranstaltungen insbesondere in Mertloch und in der näheren Region bemühen, seine Aktivitäten zeitgemäß aber auch traditionsbewusst zu gestalten.

 

© 2015; MGV Maifeldgruß 1923 Mertloch e.V.
Umgesetzt mit Unterstützung des Chorverbandes Rheinland-Pfalz e.V.